Von Büroschläfchen und der inneren Uhr – WEGWEISER TO GO – für KMU 10/2014

KlingelingEs ist soweit. Der Sommer hat sich verabschiedet und der Herbst zeigt sich von seiner typischen Seite: mal graues, mal sonniges Wetter und bunte Bäume als Farbtupfer. Und mit dem Herbst kündigt sich auch gleichzeitig eine schleichende Müdigkeit an, die uns das Aufstehen morgens schwieriger macht. Oder aber, unsere innere Uhr tickt anders und wir sind nachtaktive Eulen, die im Gegensatz zu den Lerchen (Frühaufstehern) erst ab mittags so richtig on tour kommen.

Ein Durchhänger am Tage ist dann zumeist vorprogrammiert und ein kleines Schläfchen, ein Powernap, zwischendurch täte uns doch ganz gut. Gute Idee – nur oft nicht möglich, denn wir haben unsere täglichen Aufgaben und Arbeiten zu erledigen.

Wie sehen Forscher ein Powernap zwischendurch?

Nun, da spalten sich die Geister, denn viele Forscher sehen Vor- und Nachteile. Ein Mittagsschläfchen hat positive Auswirkungen auf unsere Gesundheit und unseren Gemütszustand. Zum Beispiel steigert es die Leistung und wirkt sich positiv auf das Kurzzeitgedächtnis aus. Es beugt Erschöpfungszuständen vor und hebt die Stimmung durch die erhöhte Konzentration von Serotonin im Blut. Ein negativer Aspekt des Powernaps oder dem Mittagsschlaf lautet: Wer Powernapping oder ein Schläfchen am Mittag benötigt, hat in der Nacht zu wenig Schlaf. Daher sollte die Pause lieber an der frischen Luft, idealerweise im Sonnenlicht verbracht werden.

Und wie steht es mit den Lerchen und den Eulen?

Fakt ist, dass es unsere innere Uhr den Stoffwechsel und unseren Schlaf-Wach-Rhythmus steuert. Lerchen sind eher Frühaufsteher und haben ihre leistungsstarke Phase in den Morgenstunden, wobei die nachtaktiven Eulen erst gegen Mittag aktiv werden. Als Unternehmen auf diesen Umstand einzugehen und den natürlichen Rhythmus der Arbeitnehmer zu kennen und in Form von flexiblen, angepassten Arbeitszeitmodellen zu nutzen, ist für Arbeitgeber und Arbeitnehmer von Vorteil.

Wie steht es in Ihrem Unternehmen mit flexiblen Arbeitszeitmodellen? Wann haben Ihre Arbeitnehmer ihre leistungsstarken Phasen? Wo sehen Sie Möglichkeiten, um den natürlichen Rhythmus Ihrer Arbeitnehmer in Ihrer Arbeitszeitplanung zu berücksichtigen und sinnvoll einzubeziehen? Und zu guter Letzt: Wie stehen Sie und Ihre Mitarbeiter dem Powernap als Aufputscher für ein Tief am Tage gegenüber?

Wenn Sie mehr Inspiration und Ideen rund ums Thema flexible und bedarfsorientierte Arbeitszeitmodelle erhalten möchten, dann zögern Sie nicht uns für eine Beratung zu kontaktieren. Kostenfreie Orientierungsberatung zur betrieblichen Situation – vereinbaren Sie jetzt einen unverbindlichen Gesprächstermin. Telefon +49(0) 30 49207072; email: info(a)gtd-pe.de