Und wie erreichen Sie Ihre Ziele 2017?

ZielscheibeKennen Sie die folgende Situation? Sie haben ein Ziel, Sie haben es bildlich vor Augen. Es besteht kein Zweifel! Sie sehen, was in der Zukunft auf Sie wartet, worauf Sie nun hinarbeiten!
Und nun fragt Sie jemand nach Ihrem Ziel. Der erste Satz gelingt noch recht gut. „Mein Ziel ist …“ Doch dann fehlen Ihnen die Worte, sobald Ihr Gegenüber nach mehr Details fragt: „Und wann möchtest du dein Ziel erreicht haben? Welche Aufgaben musst du erledigen, um an dein Ziel zu gelangen? Glaubst du an dein Ziel? Wie realistisch ist deine Zielsetzung und Zeitplanung?…“

Im ersten Moment wissen Sie nicht, wie Sie auf diese Fragen antworten sollen. Sie überprüfen gedanklich den Weg und die Zwischenschritte, um an Ihr Ziel zu kommen und stellen fest: So ganz genau habe ich mir über diese Aspekte noch gar keine Gedanken gemacht, denn mir war doch schon irgendwie klar, was ich möchte und wie ich dort hinkomme. Wirklich? Wenn es darum geht, ein konkretes Ziel zu erreichen, lohnt es sich immer, dieses zunächst aufzuschreiben oder es jemanden zu erzählen. Das Erzählen und Aufschreiben kreiert eine gewisse Verbindlichkeit, die Sie nicht erreichen, wenn Sie Ihre Ziele für sich behalten. Ein klassisches Beispiel hierfür ist das Aufhören mit dem Rauchen. Einen Rückfall kann man schwerer hinnehmen, wenn man sein Vorhaben mit anderen teilt. Ein weiterer Vorteil, jemanden von seinem Ziel zu erzählen, besteht darin, dass Ihr Gegenüber Sie auf Gedankengänge bringt, an die Sie vielleicht gar nicht gedacht haben. Das ist sehr hilfreich, um möglichen Stolpersteinen und Hürden vorzubeugen. Daher sollten Sie sich nicht vor den Kopf gestoßen fühlen, wenn Ihr Gegenüber „nachbohrt“ und Sie mit Fragen löchert. Seien Sie dankbar für die wertvollen Denkanstöße, die Ihr Gegenüber Ihnen liefert. Diese Denkanstöße und Tipps können Sie verwenden, um Ihr Vorhaben noch erfolgreicher zu planen und Ihr Ziel zu erreichen.

Des Weiteren können Sie auch in Eigenregie Ihre Vorhaben konkret formulieren, ohne Ihre Ziele an andere preiszugeben. Dafür eignet sich das SMART-Modell hervorragend. Es gibt Ihnen Hilfestellung bei der klaren, messbaren und überprüfbaren Formulierung Ihrer Ziele.

Die Buchstaben im Wort SMART stehen für folgendes:
S=Spezifisch: Formulieren Sie Ihre Ziele so präzise wie möglich. Dadurch erkennen Sie, welche Aufgaben und Maßnahmen erledigt werden müssen.
M=Messbar: Ihr Ziel sollte messbar sein. Das ermöglicht eine spätere Überprüfung.
A=Attraktiv/Akzeptiert: Ihr Ziel sollte für Sie (und die Menschen, die es ebenso betrifft) attraktiv sein, um als Ziel akzeptiert zu werden. Das liefert die nötige Motivation, um ihr Vorhaben in die Tat umzusetzen.
R=Realistisch: Liegt Ihr Ziel im Rahmen des Möglichen? Ist es umsetzbar?
T=Terminiert: Setzen sie einen klaren Termin, bis wann Sie Ihr Ziel erreicht haben möchten.
Probieren Sie das SMART-Modell doch direkt aus. Sie benötigen lediglich ein Blatt Papier, einen Stift und Ihr Wunschziel.

Wenn Sie Hilfestellung bei der Formulierung Ihrer Ziele erhalten möchten, dann zögern sie nicht uns für eine Beratung zu kontaktieren. Kostenfreie Orientierungsberatung zur betrieblichen Situation – vereinbaren Sie jetzt einen unverbindlichen Gesprächstermin. Telefon +49(0) 30 4098 9719; email: info(a)gtd-pe.de