Perspektiven für Geflüchtete auf dem Arbeitsmarkt – WEGWEISER für KMU

Das Thema Flüchtlinge beherrscht die Medien. Die Politik arbeitet rund um die Uhr um Lösungen für den großen Ansturm zu finden. Mit Willkommenskultur und neuen Regelungen versucht die Regierung die bestehende Hilfsbereitschaft der Bürger zu stärken als auch die Bedenken, die mit der Flüchtlingswelle einhergehen, zu entkräften. Es sind kreative Ideen und Offenheit gefragt, um in dieser Ausnahmesituation für alle umsetzbare und zufriedenstellende Lösungen zu finden.

Wenn wir uns unter diesem Aspekt die Wirtschaft mit seinem Arbeitsmarkt ansehen, tut sich was. Sowohl Geflüchtete als auch Arbeitgebern kommen die realisierten Maßnahmen und bestehenden Lösungsansätze zur Integration auf dem Arbeitsmarkt entgegen. So hat die Bundesregierung die Regelungen für die Arbeitsaufnahme der Geflüchteten gelockert, um ihnen den Zugang zu dem deutschen Arbeitsmarkt zu erleichtern. Gleichzeitig bietet das den Arbeitgebern die Möglichkeit, das Potenzial und die Arbeitskraft der Geflüchteten für ihr Unternehmen schneller einzusetzen. Noch vor einem Jahr mussten Asylsuchende mit Arbeitserlaubnis und Personen mit Duldung neun bzw. zwölf Monate auf ihre Arbeitserlaubnis warten. Seit November 2014 gilt eine verkürzte Wartefrist von 3 Monaten, wobei eine Erlaubnis von der Ausländerbehörde und der Zentrale für Arbeitsvermittlung (kurz: ZAV) für eine bestimmte Beschäftigung eingeholt werden muss

Was müssen Sie als KMU wissen und beachten, wenn Sie Geflüchtete als Auszubildende, Praktikanten oder qualifizierte Fachkräfte für Ihr Unternehmen gewinnen wollen? Informieren Sie sich über den Aufenthaltsstatus der Geflüchteten, die ins Unternehmen einsteigen wollen. Personen, die eine Aufenthaltsgestattung bekommen, dürfen nach 3 Monaten eine betriebliche Ausbildung mit Erlaubnis der Ausländerbehörde beginnen und ein Praktikum, ein freiwilliges soziales Jahr bzw. den Bundesfreiwilligendienst mit Zustimmung der ZAV antreten. Personen mit dem Status „geduldet“ können beides ab dem ersten Tag; möchten sie ein betriebliche Ausbildung beginnen, so dennoch die Erlaubnis der Ausländerbehörde. Hochschulabsolventen, die eine Aufenthaltsgestattung besitzen, dürfen nach drei Monaten eine Arbeit aufnehmen, die ihrer Qualifikation entspricht. Des Weiteren muss eine der folgenden Kriterien erfüllt sein. Der im Ausland erworbene Hochschulabschluss muss in Deutschland anerkannt oder vergleichbar mit einem deutschen Abschluss sein und das Einkommen mindestens 47.600 Euro brutto im Jahr betragen. Oder: Hochschulabsolventen haben ihren Abschluss in Deutschland erworben, wobei das jährliche Einkommen in diesem Falle unberücksichtigt bleibt. Hat ein Hochschulabsolvent den Status „geduldet“, so gilt diese Regelung nicht erst nach drei Monaten sondern ab dem ersten Tag des Aufenthalts. Nach Ablauf des vierten Aufenthaltsjahres einer Person mit Aufenthaltsgestattung benötigt sie keine Zustimmung mehr seitens der ZAV um eine Beschäftigung aufzunehmen.

Wenn Sie sich nun fragen, wie Sie in Kontakt treten können mit Geflüchteten, die Ihre potenziellen Arbeitnehmer sein können, so haben wir folgenden Tipp für Sie: Schauen Sie auf die Seite Türöffner e.V. – Jobneztwerk für Geflüchtete in Treptow-Köpenick vorbei.

Wir dürfen nicht vergessen: Die Flüchtlinge verlassen ihr Land, weil sie keine andere Wahl haben. Bieten wir Ihnen in Deutschland die Möglichkeit, ein neues Leben aufzubauen und integrieren wir sie – in unsere Gesellschaft und auch in unseren Arbeitsmarkt. Refugees welcome!

Denken Sie darüber nach, das Potenzial der Geflüchteten in Ihr Unternehmen zu integrieren und wünschen ein Expertengespräch über die Möglichkeiten der Integration in Ihre individuelle Arbeitsstruktur und -kultur? Wir stehen Ihnen gern beratend zur Seite. Kontaktieren Sie uns für einen unverbindlichen Gesprächstermin. Telefon +49(0) 30 40989719; E-Mail: info@gtd-pe.de

Willkommenskultur in Berlin-Moabit - Plakat an der Tür eines Einzelhandelsgeschäft

Willkommenskultur in Berlin-Moabit – Plakat an der Tür eines Einzelhandelsgeschäftes