Internationale Fachkräfte integrieren – Forum am 21.02.2013 im BMWI

IMAG0940Internationale Fachkräfte intergrieren – Wirtschaft und Verwaltung im Dialog

Am 21. Februar 2013 fand in Berlin im Bundesministerium für Wirtschaft und Technologie ein Forum statt.

Programmpunkte waren u.a.:

  • Verleihung des Unternehmenspreises „Vielfalt. Wachstum. Wohlstand.“
  • Qualifizierte Zuwanderung für Deutschland – Staat und Verwaltung als Türöffner
  • Willkommenskultur in Unternehmen mit Impulsen aus verschieden Firmen
  • Willkommenskultur in der öffentlichen Verwaltung

Deutschland ist aufgrund des demografischen Wandels auf Einwanderung angewiesen: bis 2050 wird die Bevölkerung im Land selbst bei einem jährlichen Zuzug von 100.000 Zuwanderern um 20 Millionen zurückgehen.

Deutschland braucht in den nächsten Jahrzehnten Fachkräfte – nicht nur in naturwissenschaftlichen und technischen Feldern, sondern auch im Dienstleistungsbereich, insbesondere in der Pflege.

Fachkräfte sind in allen Gesellschaften begehrt, die in den nächsten Jahrzehnten demografisch schrumpfen werden. Zuwanderer werden sich für Deutschland nur dann entscheiden, wenn es neben guten Aussichten auf dem Arbeitsmarkt auch attraktive Lebensbedingungen für sie und ihre Familien gibt. Das hat mit konkreten Hilfen bei der Eingliederung zu tun, aber auch mit den Aussichten auf dauerhafte Perspektiven und Einbürgerung.

Die Attraktivität einer Gesellschaft kann als „Willkommenskultur“ verstanden werden. Willkommenskultur meint nicht nur die Unterstützung der Neuankömmlinge bei der Ankunft, dem Erlernen der Verkehrssprache und dem Einleben in die neue Gesellschaft. Zur Willkommenskultur gehört auch der generelle Umgang mit Vielfalt in einer Gesellschaft: Das bezieht sich auf die Toleranz und Achtung gegenüber Menschen mit anderen kulturellen Wurzeln, umfasst die Wertschätzung der bisherigen Leistungen der Zuwanderer und zeigt sich darin, dass Menschen mit Migrationshintergrund in allen Bereichen der Gesellschaft angemessen vertreten und für alle Bewohner als Leistungsträger wahrnehmbar sind.

Verleihung des Unternehmenspreises „Vielfalt. Wachstum. Wohlstand.“

IMAG0951Mani Häusliche Pflege, Lüdenscheid

Ein Unternehmen mit 33 Angestellten, es  hat private Kontakte in Portugal ein erfolgreiches Netzwerk aufgebaut, das interessierte BewerberInnen ermöglicht, sich über ihre berufliche Perspektiven intensiv zu informieren.

 

IMAG0947

 evopro system engineering AG, Regensburg

Ein Unternehmen mit 83 Mitarbeitern, es gestaltet ein ganzheitliches und facettenreiches Maßnahmenpaket für seine internationalen Fachkräfte und ihre Familien.

 

IMAG0946

AVL Software and Functions Gmbh, Regensburg

Ein INgenieurdienstleister mit 110 Miarbeitern, es überzeugt durch aktive Rekrutierung und Beschäftigung von Fachkräften aus rund 20 Nationen.

 

 

IMAG0950

HBS Elektrobau GmbH, Oettersdorf

Die HBS Elektrobau GmbH mit 259 Beschäftigten rekrutiert in Rumänien, Ungarn und Spanien Jugendliche, um sie als Indurstrie-Elektriker auszubilden.