Feedback geben ist sehr wichtig – aber bitte richtig!

IMAG0725Tagtäglich bewerten oder kritisieren wir unsere Mitmenschen. Wir meinen es gut mit ihnen und möchten gerne Tipps und Ratschläge geben. Leider kommt das nicht immer so bei unseren Mitmenschen an.

Unser Vorschlag: Probieren Sie es doch einmal mit den folgenden Feedback-Regeln.

Feedback sollte immer zeitnah gegeben werden. Dabei sollte es beschreibend sein, nicht bewertend. Beleidigungen oder Beschimpfungen sind nicht erlaubt. Zudem sollte der Feedback-Geber konkret und realistisch in den Aussagen ein. Feedback sollte erwünscht sein. Aus diesem Grund fragt der Feedback-Gebende den Feedback-Empfänger als erstes, ob er Feedback erhalten möchte. Der Empfänger gibt sein Einverständnis, sofern er das Feedback erhalten möchte.

Wie geben Sie Feedback?

Es sollte sich immer auf konkrete Beobachtungen beziehen und keine Interpretationen beinhalten. Zudem senden Sie Ihr Feedback immer wertschätzend und in Ich-Botschaften. Das ist wichtig, da Sie Beobachtungen wiedergeben, so wie Sie sie erfahren haben. Damit äußern Sie Ihren persönlichen Eindruck und verkünden nicht eine allgemeingültige Meinung. Da Feedback sowohl positive als auch negative Aspekte beinhaltet, achten Sie auf die Reihenfolge.
Nutzen Sie die Sandwich-Methode, indem Sie mit einer positiven Beobachtung beginnen, dann einen negativen Aspekt folgen lassen und zum Schluss ihr Feedback mit einem weiteren positiven Aspekt abschließen.

Wie nehmen Sie Feedback an?

Auch hier gibt es Regeln, die ein Feedback-Empfänger beachten sollte. Während des Feedback gebens hört der Empfänger zu und schweigt. Es folgen keine Rechtfertigungen oder Erklärungen auf die jeweiligen Aspekte des Feedbacks. Das fällt manchmal sehr schwer. Dennoch ist das wichtig, denn Feedback ist ein Geschenk und beschreibt nicht wie der Feedback-Empfänger ist, sondern was der Feedback-Geber beobachtet hat und wie die Situation auf ihn gewirkt hat. Verständnisfragen hingehen sind natürlich erlaubt.

Zum Schluss bedankt sich der Feedback-Empfänger für das Feedback-Geschenk. Wie der Feedback-Empfänger nun mit den Informationen weiter umgeht, das heißt, ob er etwas daraus lernen möchte, die Entscheidung liegt ganz bei ihm.

Wenn Sie als Unternehmer mehr Tipps zum Thema Feedback für Sie und Ihre Mitarbeiter erhalten möchten, dann zögern sie nicht uns für eine Beratung zu kontaktieren. Kostenfreie Orientierungsberatung zur betrieblichen Situation – vereinbaren Sie jetzt einen unverbindlichen Gesprächstermin. Telefon +49(0) 30 49207072; email: info(a)gtd-pe.de